Die Senioren von heute sind bis ins hohe Alter aktiv und interessiert an technischen Neuerungen. Auch Handys sind bei vielen von ihnen schon lange angekommen. Um die Bedienung der Mobiltelefone für die älteren Menschen zu vereinfachen, gibt es spezielle Modelle, die an die Bedürfnisse dieser Zielgruppe optimal angepasst sind – eben Handys für Senioren.

Unsere aktuelle Empfehlung

Unsere aktuelle Tarif-EmpfehlungUnsere aktuelle Tarif-Empfehlung
999 € mtl.4 GB LTE-HighspeedAllnet FlatTARIF-TIPPTarif auswählenDeutschlandweitzum kleinen Preis!999 € mtl.4 GB LTE-HighspeedAllnet FlatTARIF-TIPPDeutschlandweitzum kleinen Preis!Tarif auswählen

Notruf absetzen und Kontakt halten

Im Notfall kann mit dem Handy Hilfe gerufen und dadurch Leben gerettet werden. Doch auch um soziale Kontakte aufrechtzuerhalten oder Termine auszumachen, ist es Gold wert. Damit auch Senioren gut mit den kleinen mobilen Begleitern zurecht kommen, gibt es extra für sie konzipierte Geräte, die häufig folgende Merkmale aufweisen:

Handy für Senioren: Darauf kommt es an

  • Große Tasten: Statt Smartphones mit Touchscreen eignen sich Handys mit klassischer Tastatur für Senioren meist besser. Dabei sollten die Tasten möglichst groß und deutlich beschriftet sein.
  • Display: Auch das Display sollte idealerweise groß sein sowie Inhalte hell und scharf anzeigen.
  • Lautstärke: Da das Gehör mit dem Alter nachlässt, ist es auch wichtig, dass sich die Lautstärke entsprechend laut stellen lässt – sowohl die Klingeltöne als auch die Lautstärke beim Telefonieren selbst. Zudem sollte die Klangqualität möglichst rauscharm sein.
  • Einfache Bedienbarkeit: Eine möglichst  intuitive und übersichtliche Menüführung sorgt dafür, dass man sich nicht lange an das neue Gerät gewöhnen muss.
  • Angenehme Haptik: Damit das Handy nicht so leicht aus der Hand rutscht, sollte es gut darin liegen. Eine entsprechende Form sowie leicht angeraute Oberflächen können dazu beitragen.

Am besten kombiniert man das Handy für Senioren mit einem Seniorentarif. Um den optimalen Tarif zu finden, sollte man seine Nutzungsgewohnheiten möglichst genau kennen. Wer vor allem erreichbar sein und nur gelegentlich telefonieren möchte, sollte zu einem Tarif mit volumenbasierter Abrechnung greifen. Wer hingegen etwas häufiger telefoniert, wählt besser einen Tarif mit festem Kontingent an Frei-Minuten.  Vieltelefonierer sind mit einer Flatrate in alle Netze besser  beraten. Damit lassen sich die Kosten im Zaum halten, da man für alle Gespräche nur den monatlichen Pauschalpreis zahlt. Wer auch Kurznachrichten verschickt, sollte auf ein ausreichend großes Kontingent an Frei-SMS achten. Für Vielschreiber eignet sich eine SMS-Flatrate. Immer mehr ältere Menschen nutzen auch das Internet, viele von ihnen auch mobil. Da empfiehlt sich ein kleines bis mittelgroßes Datenvolumen, das im Tarif enthalten ist.

Handys für die Generation Gold bei DeutschlandSIM

Auch bei DeutschlandSIM kann man ein Handy für Senioren kaufen. Dazu sind zahlreiche Tarife mit extrem kurzer Laufzeit von nur einem Monat erhältlich. Mit diesen bleibt man flexibel. Ein Blick auf die Homepage des Discount-Anbieters lohnt also auf alle Fälle.

Themenübersicht