Clevere Smartphone-Tarife

TÜV SÜD Siegel: safer shopping

Mehr Informationen

Themenübersicht

Telefonnummer mitnehmen



Öfter mal den Smartphone Tarif zu wechseln, kann sich durchaus lohnen. Denn täglich gibt es neue Angebote auf dem Mobilfunkmarkt, die mit Inklusivminuten, günstigen Preisen und immer mehr Inklusiv-Datenvolumen locken. Auch der persönliche Bedarf ändert sich hin und wieder, so dass ein Wechsel des Tarifs überlegenswert ist. Ein Wechsel ist schnell vorgenommen und erledigt, und man kann sogar bequem die bisherige Telefonnummer mitnehmen.

Unsere aktuelle Empfehlung

Klicken für Informationen!

Kann man die Telefonnummer zu DeutschlandSIM mitnehmen?

Natürlich geht das auch bei DeutschlandSIM, denn hier gibt es nicht nur supergünstige Smartphone Tarife zum schnellen Surfen, mobilen Telefonieren und Simsen, sondern auch besten Kundenservice. Wer sich für einen der cleveren Tarife von DeutschlandSIM entscheidet, kann also ganz einfach seine Telefonnummer mitnehmen. Damit dies auch sicher klappt, sollte der Nutzer wie folgt vorgehen:

  1. Alten Handy-Vertrag kündigen. Sonderfall Prepaid:
    Bei der Prepaid Rufnummern Mitnahme muss man im bisherigen Vertragsverhältnis eine Verzichtserklärung abgeben und genügend Guthaben für die Mitnahmegebühren auf der ehemaligen Prepaid-Karte zur Verfügung haben.
  2. Entscheidung für sofortige Rufnummernmitnahme, also vor Vertragsende, oder Mitnahme zum Vertragsende:
    Seinen gewünschten Termin sollte der Nutzer am besten im Rahmen des alten und des neuen Vertragsverhältnisses mitteilen.
  3. Bestellung:
    Wunsch-Tarif bei DeutschlandSIM bestellen und im Bestellprozess angeben, dass man die Rufnummer mitnehmen möchte.
  4. Telefonnummer mitnehmen zum Vertragsende:
    Hier sind immer bestimmte Zeitvorgaben des neuen Vertrages zu beachten. Hält der Kunde diese Fristen nicht ein, verliert er das Recht auf Mitnahme seiner Handynummer. Bei DeutschlandSIM gelten die folgenden Regelungen: Der Kunde kann die Rufnummernmitnahme frühestens 123 Tage vor Vertragsende und muss sie spätestens 85 Tage nach Vertragsende beantragen.
  5. Gebühr für Rufnummernmitnahme entrichten:
    Der Nutzer muss für die Handynummer Mitnahme meistens eine Gebühr zahlen. Diese darf gemäß Vorgabe der Bundesnetzagentur 30,72 Euro nicht überschreiten.

Wenn diese Details beachtet werden, kann man bei einem Tarifwechsel seine Nummer ganz komfortabel behalten.

Coole Wunschrufnummer aussuchen

Wer seine Telefonnummer nicht mitnehmen möchte, der kann sich von DeutschlandSIM entweder eine neue Handynummer zuteilen lassen oder er sucht sich eine schöne Wunschnummer aus. Diese kann sich der Kunde im Bestellprozess ganz bequem in unterschiedlichen Preiskategorien aussuchen und dabei auch nach Ziffernfolgen suchen, die er sich leicht merken kann. Zum Beispiel kann der Geburtstag oder ein anderes wichtiges Datum in die Handynummer integriert sein.

Ob man die Telefonnummer mitnehmen möchte oder nicht: Bei DeutschlandSIM werden einfach alle Kunden glücklich.

Weitere Infos zum Thema Rufnummermitnahme gibt es auch auf www.nummer-behalten.de.

 

Inhalt wird geladen

loading...
Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.

LTE Internet-Highspeed 225

LTE Turbo 225
Jetzt mit mehr Surfgeschwindigkeit:
Inklusive 225 MBit/s (anstatt 50 MBit/s)
Enthält Datenübertragung mit bis zu 225 MBit/s (Upload bis zu 50 MBit/s) innerhalb Deutschlands für im Tarif inkludiertes Datenvolumen (danach max. 16 kBit/s im Up-/Download). Die erreichbare Geschwindigkeit hängt u. a. vom Standort und verwendetem Endgerät ab.
×