Handy Flats Vergleich

Der einfachste Weg, volle Kostengewissheit bei seinem Handyvertrag zu haben, ist es, auf Flatrates zu setzen. Dies sind Fixpreise, die einem die unbeschränkte Nutzung einer Handyfunktion gestatten. Allerdings lernt man recht schnell, wenn man Handy Flats im Vergleich betrachtet, dass sie alle einen erheblichen Nachteil haben, dem wir von DeutschlandSIM endlich beigekommen sind.

Unsere aktuelle Empfehlung

Unsere aktuelle Tarif-EmpfehlungUnsere aktuelle Tarif-Empfehlung
999 € mtl.4 GB LTE-HighspeedAllnet FlatTARIF-TIPPTarif auswählenDeutschlandweitzum kleinen Preis!999 € mtl.4 GB LTE-HighspeedAllnet FlatTARIF-TIPPDeutschlandweitzum kleinen Preis!Tarif auswählen

Handy Flats im Vergleich: Der klassische Nachteil

Denn wenn man Handy Flats im Vergleich betrachtet, dann sieht man, dass sie unflexibel sind. Denn eine Flatrate ist eigentlich nur etwas für Menschen, die eine Funktion ihres Telefons übermäßig viel nutzen. Wer viele SMS schreibt, der braucht den Fixpreis. Wer quasi überhaupt keine Kurzmitteilungen verfasst, der ist hingegen eigentlich mit einem nutzungsabhängigen Tarif besser dran, bei dem er nur das zahlt, was er auch wirklich verbraucht. Nur: Was ist mit den vielen Menschen, bei denen die Nutzungsgewohnheiten schwanken? Es gibt immer mal Momente, in denen man mehr oder weniger telefonieren muss? Hat man sich eigentlich einmal für eine Flatrate entschieden, dann gibt es normalerweise kein zurück mehr. Es sei denn, man ist bei DeutschlandSIM.

Handy Flats im Vergleich: Die Lösung von DeutschlandSIM

DeutschlandSIM hat den Kosten-Stopp-Tarif entwickelt. Das Konzept beruht auf einem ganz normalen Vertrag, bei dem jeder Kunde eigentlich nur das zahlt, was er auch verbraucht. Wer eine Handyrechnung von beispielsweise 13 Euro produziert hat, der zahlt 13 Euro. Gibt es aber jetzt einmal einen außergewöhnlichen Monat, bei dem man eine besonders hohe Rechnung produzieren würde, muss man sich trotzdem nicht sorgen, denn die Rechnung wird bei 35 Euro gedeckelt. Dies bedeutet, egal, was man macht, die Rechnung steigt nicht weiter an. Der Tarif verwandelt sich in diesem Moment also in eine All-In-Flat. Natürlich beginnt die Rechnung aber im Folgemonat wieder bei null Euro und man muss wieder nur das bezahlen, was man verbraucht hat, es sei denn, man stößt wieder an die Begrenzung.

Mehr Informationen

Themenübersicht